Sie sind hier:about >Geschichte >
DeutschEnglishFrancais

about

Über die Entstehung von bird.at

Bird.at wurde nach längerer Planung von Christoph Roland und Martin Riesing mit tatkräftiger Unterstützung von Johannes Schalhas am 23. Februar 2001 umgesetzt und gestartet.

Innerhalb kurzer Zeit hat sich bird.at durch das Forum zur wichtigsten Informationsbörse für Vogelbeobachter und Vogelbeobachterinnen, Birder, Ornis und Naturfreunde mit Interesse an der Vogelwelt entwickelt.

Zusätzlich wurde 2002 mit BIRDERSMS, dem mobilen Informationsdienst für Birder, ein Mehrwert für jeden Orni geschaffen: schnelle Information zu besonders interessanten Beobachtungen werden rasch verbreitet. So kann jeder rasch auf Einflüge, Durchzugsereignisse und Raritäten in Ihrer Nähe reagieren. Die Meldungen kommen aus dem Feld direkt zu Ihnen auf`s Handy.

Nach oben

Unsere Ziele

1. Vogelbeobachtung ("birding", "birdwatching") in Österreich als sinnvolle Freizeitbeschäftigung bekannt und beliebt zu machen.

Birding ist für unsere Epoche eine nachhaltige, geistig herausfordernde Beschäftigung in der Natur. Sich als Teil der Natur verstehen, durch eine tiefere Ein- und Fernsicht!

2. bird.at als Kommunikations Plattform für Vogelbeobachter, soll Lust aufs "Birdwatchen" machen und nützliche Informationen für eigene Unternehmungen in der Natur anbieten.

3. Viele Vögel sehen, Natur erleben, schützen und Zusammenhänge erkennen.

Beim Birdrace und vielen anderen Aktivitäten verfolgen wir das Prinzip der Nachhaltigkeit. Nach internationalen Vorbildern empfehlen wir auch Acht Regeln fürs Vogelbeobachten. Birding ist ein Beispiel des immatriellen Genusses und soll langfristig möglich sein!

Nach oben

Weitere Initiativen

Die Ornitreffs in Wien haben sich Dank der Unterstützung von der Europa-Akademie Dr. Roland sehr gut entwickelt und sind nun ein fixer Bestandteil des Wiener Programms.

Die "Ornitreffs Draussen", meist BIRDERSMS-Treffen, fanden bisher in Wien, am Neusiedlersee und im Rheindelta in Vorarlberg statt. Erstmals fand im März 2004 ein regelmäßiges Treffen mit Ornis der Nachbarländer (CZ, SK, HU) am großen Stausee Zdrž Hrušov bei Čunovo statt. Seither haben wird diese Zusammenkunft alljährlich Ende Februar wiederholt.

bird.at setzt sich für die Entwicklung im Bereich Vogelbeobachtung und -forschung in Österreich ein: Meilensteine in dieser Hinsicht sind:

  • modernes Melde- und Archivwesen
  • Beringungswesen und Zugvogelforschung (= Ringe und Vogelwarte für Österreich!)
  • BirdFair mit Nachbarn: die Pannonian BirdExperience (seit 2010)
  • Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur (Beobachtungsplätze)
  • ein "Austrian Center of Ornithology" nach internationalen Vorbildern

Nach oben

Birdrace

Infos und Hintergründe zum Birdrace in Österreich:

Das Aufeinandertreffen einiger Umstände veranlasste uns gemeinsam mit BirdLife-Österreich und der Wiener Umweltschutzabteilung 2005 das erste österreichische Birdrace in Wien durchzuführen. Bird.at war 2004 als Experten-Team bei der Schwerpunktveranstaltung des „GEO - Tag der Artenvielfalt“ in Tirol dabei. Die Wiener Umweltschutzabteilung veranstaltet schon seit einigen Jahren in Wien eine eigene Aktion am „GEO - Tag der Artenvielfalt“.

Warum Birdrace in Österreich:
Ziel dieser Veranstaltung soll neben der Freude am Vogelbeobachten, einem medialen Echo für die Vogelkunde auch das Lukrieren von Geld für ein vogelkundliches Schutzprojekt sein. Wir wollen auch das Potential der Birdrace-Gebiete aus Sicht der Vogelbeobachtung und der Naturerfahrung für den Ökotourismus betonen.

Mehr Informationen auf den Birdrace-Seiten.

Nach oben