Sie sind hier:media >sound >Aufnahmen aus dem Feld >
DeutschEnglishFrancais

media

Nach oben

Einige Hörproben online

Einige Hörproben online (© by Martin J. Riesing)

Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus) - Great Reed Warbler: Aufgenommen im Mai 1997 im Bereich Illmitz, NP Neusiedlersee - Seewinkel (Format MP3- FHG; 357 kB) Beschreibung: Im Vordergrund sind fünfmal die Warnlaute des Drosselrohrsängers zu hören. Neben Drosselrohrsänger-Gesang im Hintergrund, Rohrammer Gesang (Emberiza schoeniclus), Rohrschwirlgesang (Locustella luscinioides) mit dem dominanten Konzert der Rotbauchunken (Bombina bombina).

Raubseeschwalbe (Sterna caspia) - Caspian Tern: Aufgenommen am 29. Juli 2000 im Bereich Langer Lacke, Apetlon, NP Neusiedlersee - Seewinkel (Format MP3- FHG; 60 kB)

Sperbergrasmücke (Sylvia nisoria) - Barred Warbler: Aufgenommen am 20. Mai 1997 in der Hölle, NP Neusiedlersee - Seewinkel (Format MP3- FHG; 135 kB)

Gartengrasmücke (Sylvia ) - Garden Warbler: Aufgenommen 13.5.2006 im Rahmen des 2nd Austrian 24h Birdrace in der Centrope Region March-Thaya auf slowakischer Seite, nach dem Grenzübergang HOHENAU. (Format MP3- FHG; 60 kB)

Nachtigall
(Luscinia megarhynchos) - Eurasian Nightingale: Aufgenommen am 4. Mai 1997 in der Hölle, Illmitz, NP Neusiedlersee - Seewinkel (Format MP3- FHG; 529 kB)

Sprosser (Luscinia luscinia) - Thrush Nightingale: Aufgenommen am 17. Mai 2006 nahe Moosbrunn südlich von Wien. (Format MP3- FHG; 2,1 MB) Der Gesang ist deutlich zu unterscheiden von der Nachtigall: Beschr. typ. langsame Abfolge, harter, amselartig-tiefer Schläge, glucksende Laute, einleitende <hid> Folgen, beschleunigte Folgen harter <tröt> Silben, Schwirrer, fehlende <dü> Folgen, kein Crescendo.




Stimmen-Aufnahmen habe ich aus vielen Teilen Europas und aus Indonesien. Bis unsere zahlreichen Mediendaten ausgewertet und vereinzelt fürs Internet aufbereitet sind, wird es noch dauern. Sollten Sie Fragen zu einzelnen Arten haben oder auch eine Aufnahme benötigen, undefinedschreiben Sie uns einfach eine Email.

Nach oben

Stimmen zur Bestimmung ausgeschrieben

Hier werden Vogelstimmen-Aufnahmen zur Diskussion und zur Bestimmung veröffentlicht.

 

2012:

Beim BirdRace: eine etwas klagende Stimme aus einem Auwaldteil in der Oberen Lobau. Vielleicht Sperber?

Link zu XC100473.

 

2010:

Hier eine ganz frische Aufnahme aus Niederösterreich. Ein kleiner Schilfbestand im westliche Weinviertel:

Aufnahme vom 29.4.2010 08:30 MESZ (mp3)

Die Aufnahme wurde als .wav mit der Audio-Funktion der NIKON P6000 gemacht.

Ich denke es ist eine Ralle. Kleinralle. Bin nur etwas unsicher wegen der Lage.

Die falsche Vogelstimme

Am 2.9.05 konnte Herr Kautz (Tullnerbach, NÖ) um 11:00h am Südufer der Illmitzer Zicklacke (kleiner Parkplatz) folgende Aufnahme von einem Laubsänger machen. Siehe bird.at Forum Eintrag für Beschreibung:

"... hörten wir von einem Baum und vom Weingarten je einen Vogel mit mir unbekannten Rufen. Es klang so ähnlich wie ziwit oder ziüwüt das 5-6 mal wiederholt wurde - dann Pause und wieder die Rufe. Ein Fitis mit fremdem Dialekt ? Ich bin ratlos. Leider konnten wir die Vögel nicht sehen. Nach etwa 30 Minuten flog ein laubsängergroßer Vogel vom Baum ab, das Ex. im Weingarten zog sich weiter zurück und rief weiter. Es war mit höchster Wahrscheinlichkeit kein Star. Ich hätte eine (schlechte) Diktiergerät-Aufnahme als MP3-Datei (ca. 170 KB groß)."


Die folgende MP3-Datei ist von mir unbearbeitet.

"Laubsänger" (Phylloscopus sp. ? NEIN Starenschreckanlage,- ENGLISH: artificial noise genereator to chase starlings) - warbler: Aufgenommen am 2. September 2005 am Südufer der Zicklacke, Illmitz, NP Neusiedlersee - Seewinkel (Format MP3; 176 kB)


Ein Ausschnitt als Spektrogramm der letzten drei (von sechs) Rufe.
Danke für alle Rückmeldungen. Wie die Beobachter selbst wenig später feststellen konnten, handelt es sich um eine komische, künstliche Lärmquelle zum Vertreiben von Staren (Sturnus vulgaris), dem "Feind"  der fleissigen Winzer. Es gibt Meinungen, die diese Lärmquellen auch für die Stare nützlich deuten: schließen die Vögel auf das Vorkommen der süßesten Trauben zurück? Wir sollten es testen!